W a l d b a d e n        -        S h i n r i n  Y o k u

- Eintauchen in den Wald mit allen Sinnen 
   in Badenweiler & Umgebung


Shinrin Yoku, die japanische Streßbewältigungsmethode, führt wissenschaftlich bewiesen zur Entspannung, bringt unsere Gedanken zur Ruhe, reduziert Streß, senkt Blutdruck- und Blutzuckerspiegel, verbessert Schlaf und Wohlbefinden.

Die negativen Einflüsse des modernen Lebens und der Entzug von Naturstoffen schwächen unser Immunsystem und sind für viele körperliche und psychische Erkrankungen verantwortlich.

Wir haben Wurzeln und die sind definitiv nicht in Beton gewachsen.

Im Wald - Erde, Bäume, Sträucher, Gräser, Farne, Pilze, Flechten, Mikroorganismen und Tiere, ein organischer Lebensraum voll mit bioaktiven Pflanzenstoffen - da ist unser Immunsystem zu Hause.


Durch die Terpene (Duftstoffe) welche Pflanzen und Bäume abgeben, erhöht sich die Zahl der natürlichen Killerzellen signifikant. Das Immunsystem wird dadurch auf natürliche Weise gestärkt und kann somit Viren im Körper entfernen und entartete Zellen reparieren, die später zu Krebs führen könnten.

Im Wald werden vermehrt Herzschutzsubstanzen produziert, der Organismus wird in den Entspannungsmodus versetzt.

Being away - Weg sein - in der Natur können wir heilsamen Abstand gewinnen. Die Natur ist voll von Symbolen für Wachstum und Neuanfang, für die Beständigkeit des Lebens. Die Erfahrung in der Natur kann uns verändern und Kraft geben.

Wir begleiten Sie in den Wald:

Susanne Bodinus

- Medizinische Fachangestellte
- Diabetesassistentin
- Medizinische Fußpflege
- Zertifizierte Waldtherapeutin



Albert Kinle

- Physiotherapeut
- Entspannungstherapeut 
- zertifizierter Waldtherapeut


Gemeinsam mit einer Gruppe von 3 bis 8 Gästen tauchen wir in den Wald ein.
Ein heilsames Erlebnis mit all unseren Sinnen,
Dauer je nach Strecke 3-5 Stunden.
Wir treiben keinen Sport, gehen langsam, lassen uns ein auf die verschiedenen Stationen an unseren Wegen.

Kosten:     30,- €

Termine:   nach Absprache, in der Regel Samstag nachmittags.

Mitzubringen sind 
- feste Schuhe und wetterbedingte Schutzkleidung
  (Pflicht für die eigene Sicherheit). 
- eine Flasche Wasser
- eine Kleinigkeit zur Stärkung bzw. gegen Unterzuckerung. 
- sinnvoll auch Handtuch, Schirm, Mücken- und Zeckenspray.

Wir behalten uns vor, den geplanten Termin bei
Gewitter, Sturm oder Starkregen abzusagen bzw. zu verlegen.

ANMELDUNG   bei Susanne Bodinus

per Telefon:    +49 151 22 14 77 55
                     +49 7632 82 89 883

per eMail:        susanne.bodinus@t-online.de

Ausbildungsort & Mitgliedschaft bei


Unsere Wege:

1.  Biophilia-Weg     ab Reha-Klinik Hausbaden (ca. 4 Km):

Wir sind 3,5 - 4  Stunden unterwegs,
auch für ungeübte gut begehbar, allerdings Steigung und Engstelle.



2.  Weg der Freude     ab Bergmannsruhe Badenweiler (ca. 7 Km): 
 
Dauer ca. 4,5 - 5 Stunden, 
durch längere Strecke gehen wir zwischendurch etwas zügiger.



3.  Magische Wolfsschlucht Kandern ( ca. 3,5 Km): 
 
Dauer ca. 3,5 - 4 Stunden, 
wenig Höhenunterschied, in der Schlucht auch mal etwas engerer Weg.



4.  Tief im Walde  - Bad Sulzburg (7-8 km):

Dauer 5-5,5 Stunden,
gut begehbarer Weg, 300m Höhenunterschied moderat ansteigend.



5. Steinreich - Stein-reich - Badenweiler-Schweighof (ca. 4 Km)

Dauer ca. 4 – 4,5 Stunden. Gut begehbarer Weg, wenig Höhenunterschied, wir begehen 3 Felsen an der Strecke.



6. Dem Himmel nah  -  ab Parkplatz Schloss Bürgeln (ca. 2 km)

Dauer ca. 3 – 3,5 Stunden. 
Kurze Wegstrecke – gut begehbar.


Stimmen unserer Gäste:  
 
Ich kann nur jedem, gerade eher skeptischen Menschen, empfehlen, sich mit den kundigen und freundlichen Waldtherapeuten Susanne Bodinus und Albert Kinle in den Wald zu begeben. Beide arbeiten auf sehr sympathische Weise Hand in Hand und helfen während der liebevoll zusammengestellten Touren den wie auch immer belasteten Menschen schon nach wenigen hundert Metern zur Ruhe zu kommen, aufzuatmen, den Blick zu weiten, Freude zu empfinden. Die Touren finden in kleinen Gruppen statt, so dass jeder Teilnehmende Aufmerksamkeit erhält und sich auch selbst einbringen kann. Verschiedene, sachkundig und teils interaktiv ausgestaltete Stationen sprechen alle Sinne an, auch für die nötige Ruhe und Entspannung ist gesorgt. Ein Gewinn auf der ganzen Linie! Ich selbst habe nach einem wunderbaren Waldbad mit Susanne und Albert  eine wichtige Lebensentscheidung getroffen, die ich nicht bereue. Schon heute freue ich mich auf das nächste Waldbad und bin gespannt, was sich die beiden wieder haben einfallen lassen! E.G. 2021    

Eine unbeschreibliche Erfahrung "Shinrin Yoku - Eintauchen in den Wald mit allen Sinnen" So stand das Motto auf einem Flyer im Rahmen meiner Reha in der Klinik Hausbaden in Badenweiler. Neugierig folgte ich dieser Einladung ohne Erwartungen, nur mit dem Gedanken die Wanderung einfach zu genießen. Ich wusste bis dahin nur wenig über das sogenannte "Waldbaden" und lauschte daher aufmerksam den Einführungen der Waldtherapeuten  Susanne Bodinus und Albert Kinle.. Am symbolischen Tor des Waldes begann unsere Sinnesreise, in die uns Susanne und Albert ganz sacht hineinführten. Wie auf einem Achtsamkeitspfad, eingebettet in die Natur und vertieft mit sich selbst, entdeckten wir Vielfalt und Schönheit. Sich Zeit lassen um zu Sehen, langsam Gehen um zu Spüren, an faszinierenden Orten zu verweilen, meditativen Geschichten lauschen, mit allen Sinnen den Wald in sich aufnehmen, das war eine wunderbare Gelegenheit zu sich selbst zu finden. Am eigenen Körper zu erfahren, dass sich in Stille und Achtsamkeit Neues entdecken lässt und positive Gedanken fließen können,  dass man die Sorgen für diesen Moment  "abgeben" kann und sich unerwartet neue Impulse von innen heraus ergeben, beeindruckte mich sehr. Neben dem gemeinsamen Singen und Lachen, gab es jede Menge interessanter Informationen über die heilsame Wirkung des Waldes. Die kleinen literarischen Ausflüge inmitten des Waldes, zu denen uns Susanne und Albert immer wieder einluden, waren Augenblicke des Ruhens, der Freude und des Genießens. Ich bedanke mich von ganzem Herzen für diese wundervolle gemeinsame Zeit die mein Bewußtsein erweitert hat. Ein großes Lob für die durchdachte Vorbereitung dessen, für die kleinen Überraschungen und natürlich für die Einladung. Ich war innerhalb meiner Zeit in Hausbaden gleich 2 Mal Teilnehmer des "SHINRIN YOKU". Diese beiden Wanderungen haben in mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Sie  haben mich im wahrsten Sinne des Wortes "Geerdet"! Vielen Dank liebe Susanne und vielen Dank lieber Albert! Ihr habt Eure Leidenschaft, Eurer Wissen und Eure starke Naturverbundenheit mit uns geteilt. Ihr habt uns durch diese besondere Reise geführt. P.D. 2021